Überspringen zu Hauptinhalt

Frühzeitig auf die MPU vorbereiten!

Lassen Sie sich bei Verkehrsauffälligen frühzeitig fachlich vernünftig beraten, damit Sie wissen, was Sie tun müssen, um Ihre Fahreignung wiederherzustellen. Eine (kostenpflichtige) Beratung ist schöner als negative (kostenpflichtige) Begutachtung. Es mangelt meistens an frühzeitigen, relevanten und verständlichen Informationen und Beratungen,…

Mehr Lesen

MPU-Zahlen 2020

Insgesamt gab es 84.017 medizinisch-psychologischen Begutachtungen im Jahr 2020 – 2.160 weniger als im Vorjahr. Dabei ermittelten die 14 aktiven Träger der bundesdeutschen Begutachtungsstellen für Fahreignung Alkohol-Fragestellungen mit 39 Prozent als stärkste Anlassgruppe der MPU-Gutachten. Es folgen „Drogen und Medikamente“…

Mehr Lesen

Beratung bei einer Abstinenz von Drogen oder Alkohol

Zu einer umfassenden Vorbereitung und Beratung für eine MPU gehören bei einer Abstinenz auch die folgenden Aspekte: Untersuchungsplanung, Organisation & Überwachung Abklärung von medizinischen Befunden im Hinblick auf die MPU Überprüfung der Einhaltung der CTU-Kriterien Kontrolle der Fristen für die…

Mehr Lesen

Drogen-Boom trotz Pandemie.

Gemäß einem EU-Drogenbericht hat auch das zweite Pandemiejahr dem Handel mit illegalen Drogen keinen Abbruch getan. Heroin, Crack und Kokain sind weiter auf dem Vormarsch. Die Drogenhändler haben sich angepasst an Grenzschließungen und Reisebeschränkungen. Beim Schmuggel haben sich Routen und…

Mehr Lesen
An den Anfang scrollen