Überspringen zu Hauptinhalt

Drogentote 2021 USA / Deutschland

Alle fünf Minuten stirbt in den USA ein Mensch an einer tödlichen Überdosis. Das ergibt ein aktueller Bericht der Gesundheitsbehörden - ein neuer trauriger Höchstwert. Befeuert wird die Epidemie durch legale Opioide. Die Zahl der Drogentoten in den USA ist…

Mehr Lesen

Die MPU und die Wahrheitsforschung

Bei der MPU geht es nicht nur um die Wahrheitsforschung an sich, sondern um eine gründliche Aufarbeitung und die genaue Darstellung der bereits stattgefundenen Veränderungen in Ihrem Leben und vor allem die Nachvollziehbarkeit und Widerspruchlosigkeit Ihrer Angaben. Die MPU mit…

Mehr Lesen

Abstinenznachweis Alkohol

Für den Nachweis der Abstinenz von Alkohol werden Urin oder Haar auf Ethylglucuronid (EtG) untersucht. EtG ist ein Alkohol-Abbauprodukt und demnach nur dann nachweisbar, wenn der Betreffende Alkohol in seinen Körper aufgenommen hat. Sie können zwischen einem Urinscreening oder einer…

Mehr Lesen

Amtsgericht Schmallenberg, Beschluss vom 29. Juli 2019, 5 Cs 180 Js 97/19-33/19: Zum Prüfungsumfang des Gerichts hinsichtlich der Fahreignung im Rahmen eines Sperrfristverkürzungsantrags nach § 69 a Abs. VII StGB

Das Gericht hat nicht über das Vorliegen der endgültigen Fahreignung zu entscheiden, sondern nur darüber, ob es einen Grund zu der Annahme ergibt, dass der Täter zum Führen von Kraftfahrzeugen nicht mehr ungeeignet ist. Die Beseitigung des Eignungsmangels muss für…

Mehr Lesen

Landgericht Fulda, Beschluss vom 8. November 2017- 2 QS 125/17: Zu den Anforderungen einer Bescheinigung für einen Sperrfristverkürzungsantrag nach § 69 a Abs. VII StGB

„Zwar ist in der Rechtsprechung anerkannt, dass die erfolgreiche Nachschulung aufgrund wissenschaftlich anerkannter Modelle, d. h. die Teilnahme an einer Verkehrstherapie oder an einem Aufbauseminar, als neue Tatsachen im Sinne der Norm herangezogen werden kann, doch kann die Feststellung der…

Mehr Lesen

Zu den Anforderungen an eine Bescheinigung über die Teilnahme an einer psychologischen / verkehrstherapeutischen Maßnahme siehe Landgericht Hildesheim, Beschluss vom 17.08.2021 – 20 Qs 51/21

Der Verurteilte absolvierte eine Schulung „Alkohol im Straßenverkehr für alkoholauffällige Kraftfahrer“ beim privatwirtschaftlichen SBZM Schulung und Beratungszentrum MPU, wobei es sich – nicht wie bei Seminaren üblich um Gruppensitzungen – sondern vielmehr um Einzelsitzungen handelt. Diese erstreckten sich über 11…

Mehr Lesen
An den Anfang scrollen