Überspringen zu Hauptinhalt

MPU wegen erhöhtem Aggressionspotential!

Das SBZM wird nicht nur gezielt von Klienten aufgesucht, die wegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr auffällig geworden sind und sich vor der Anordnung der MPU (Medizinisch-Psychologische Untersuchung) fürchten müssen, sondern des Öfteren kommen auch verzweifelte Klienten, wenn sie eine MPU machen sollen, weil der Verdacht eines erhöhten Aggressionspotentials im Raum steht. Auch in diesen Fällen sollte man sich sorgfältig auf die MPU vorbereiten.

An den Anfang scrollen