Überspringen zu Hauptinhalt

Erste wichtige Fragen zur MPU in Mönchengladbach

Erfahrungsgemäß haben Sie bereits jetzt sehr viele Fragen. Auf dem Weg zur MPU oder einem später zu stellenden Sperrzeitverkürzungsantrag werden noch viele Fragen hinzukommen. Die häufigsten Fragen sind:

  • Welche Möglichkeiten gibt es sich auf die MPU vorzubereiten?
  • Kann eine MPU auch ohne Vorbereitung bestanden werden kann?
  • Wie ist der Ablauf einer Vorbereitung auf die MPU bei dem SBZM?
  • Welche Kosten werden insgesamt entstehen?
  • Ist bei einer Alkohol- oder Drogenfragestellung eine Abstinenz einzuhalten?
  • Wann sollte man mit einem Abstinenz-Kontrollprogramm beginnen?
  • Wie kann ein solches Abstinenz-Kontrollprogramm gestaltet werden?
  • Worauf ist bei einem Abstinenz-Kontrollprogramm unbedingt zu achten?
  • Wie lange ist eine Abstinenz einzuhalten bevor es Sinn macht in die MPU zu gehen?
  • Wo kann man ein Abstinenz-Kontrollprogramm zuverlässig absolvieren?
  • Wie lange sind Abstinenznachweise gültig und damit in der MPU verwertbar?
  • Was passiert im Fall von Unterbrechungen bei den Abstinenznachweisen?
  • Wie ist das mit der Einsichtnahme in die Führerscheinakte?
  • Was steht alles in der Führerscheinakte?
  • Wie verhält man sich gegenüber der Fahrerlaubnisbehörde?
  • Was wird die Fahrerlaubnisbehörde alles anordnen?
  • Wie ist der Verfahrensablauf mit der Fahrerlaubnisbehörde?
  • Wie ist der Verlauf einer Vorbereitung auf die MPU?
  • Wie oft, wie und wo finden Schulungsgespräche statt?
  • Welche bürokratischen Dinge sind zu erledigen?
  • Sind die Gerüchte über die MPU (Idiotentest) wahr?
  • Wann ist der Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis zu stellen?
  • Welche Unterlagen sind hierzu erforderlich?
  • Wann muss ich beginnen diese Unterlagen zu besorgen?
  • Wo bekomme ich diese Unterlagen her?
  • Können Unterlagen nachgereicht werden?
  • Welche Fristen sind bei der Fahrerlaubnisbehörde zu beachten?
  • Wie lange braucht die Fahrerlaubnisbehörde für die Bearbeitung?
  • Wie gehe ich mit dem Schriftverkehr der Fahrerlaubnisbehörde um?
  • Gibt es eine Vorlagefrist für das MPU-Gutachten?
  • Zu welcher amtlich anerkannten Begutachtungsstelle gehe ich für die MPU?
  • Kann man schon vor Ablauf einer Sperrfrist in die MPU gehen?
  • Wie lange dauert es einen Termin bei der Begutachtungsstelle zu bekommen?
  • Welche Fristen sind bei der MPU-Stelle zu beachten?
  • Wie ist der Zeitaufwand für den Begutachtungstermin?
  • Was passiert bei dem Begutachtungstermin?
  • Was ist mit diesem „Leistungs-/Reaktionstest“ in der MPU?
  • Wie eingehend werde ich medizinisch untersucht?
  • Was stellt der Gutachter in der MPU für Fragen?
  • Kann ein Begutachtungstermin verschoben werden?
  • Wie lange braucht die Begutachtungsstelle für die Erstellung des MPU-Gutachtens?
  • Wem wird das MPU-Gutachten zugesendet?
  • Was passiert nach Vorlage des MPU-Gutachtens bei der Fahrerlaubnisbehörde?

Das sind wie anfangs erwähnt nur die häufigsten Fragen.

Das SBZM kann Ihnen auf jede Frage eine Antwort geben, wenn ausreichende Informationen zu Ihrer Person und den Geschehnissen vorliegen. Fragen Sie nach unserem MPU-Check. Das ist ein Fragebogen, der alle wichtigen, ersten Informationen hinsichtlich Ihrer Person anspricht und abfragt.

An den Anfang scrollen