Überspringen zu Hauptinhalt

Tipps zur MPU-Vorbereitung mit MPU-Hilfe.tips

Ihre Fahrerlaubnis wurde entzogen oder Sie stehen kurz davor?

  1. Achten Sie darauf, welche Fristen einzuhalten sind und kümmern Sie sich frühzeitig um die MPU
  2. Wenn Sie einen Rechtsanwalt eingeschaltet haben, sollte dieser schon zu Beginn die MPU im Auge haben
  3. Nutzen Sie die wertvolle Zeit einer Führerscheinsperre für die Vorbereitung auf die MPU
  4. Lassen Sie Sich alles genau erklären und Fragen Sie nochmals nach, wenn nötig
  5. Klären Sie frühzeitig ab, ob und welche Abstinenznachweise Sie benötigen
  6. Lassen Sie sich von Anfang an nur von Fachleuten beraten
  7. Je schneller Sie mit der MPU Vorbereitung anfangen, desto schneller bekommen Sie ihren Führerschein wieder

Wir stehen Ihnen auf Wunsch sofort zur Seite, geben Ihnen klare Antworten und Lösungen auf Ihre Fragen und nehmen auch gerne Kontakt mit Ihrem Rechtsanwalt auf.

Telefon: 02161 46 105 92 oder schreiben Sie uns eine Email: info@sbzm.de

An den Anfang scrollen