Überspringen zu Hauptinhalt

Wie bereitet man sich richtig auf eine MPU vor?

Es geht im Rahmen aller Vorbereitungsmaßnahmen darum, was sich bei Ihnen schon geändert hat bzw. was sich noch bei Ihnen ändern muss, damit Ihre Fahreignung wieder bejaht werden kann. Einfach ausgedrückt: Wenn Sie die Ursache erkannt haben, die dazu geführt hat, dass Sie ein Kraftfahrzeug geführt haben unter Alkohol, unter Drogen, mit hoher Aggressivität, zu oft zu schnell oder in welcher Konstellation auch immer und Sie diese Ursache – also das „Problem“ – erkannt und abgestellt haben, dann bestehen Sie die MPU und können auch ein Gericht oder den Gutachter in der MPU davon überzeugen, dass Ihre Fahreignung wieder vorliegt.

Hierbei helfen Ihnen die studierten und erfahrenen Fachleute des IVPM /  SBZM.

 

An den Anfang scrollen