Überspringen zu Hauptinhalt

Was versteht man im Zusammenhang mit Alkoholkonsum unter “Diffusionsphase”?

Alkohol ist sehr gut wasser- aber nur sehr begrenzt fettlöslich. Der durch die Mund- und Magenschleimhaut sowie im Darm aufgenommene Alkohol verteilt sich deshalb über das Blut im Wesentlichen nur im wässrigen Körpergewebe (im sog. “Körperwasser”), das im Mittelwert bei Männern zwischen 60 und 70 % und bei Frauen 50 – 60 % der Körpermasse (in erster Näherung des “Gewichts”) ausmacht. Zur Berechnung des Blutalkoholwertes wird heute bei Männern in der MPU grds. von 70 % des Körpergewichts und bei Frauen von 60 % des Körpergewichts ausgegangen. Weil verschiedene Gewebsarten einen unterschiedlichen Wassergehalt aufweisen (z. B. Muskelgewebe bis zu 75 %, Gehirn 70 %, Knochen bis zu 35 %), kommt es in den unterschiedlichen Geweben auch zu einer unterschiedlichen Anreicherung des Alkohols. Generell aber finden wir nach der Phase der Alkoholverteilung (Diffusionsphase) Alkohol in allen Geweben des Körpers.

An den Anfang scrollen